slider-1 slider-2 slider-3 slider-4 slider-5 slider-6 slider-7 slider-8

    LioN-Link

    Das modulare, feldbusvariable E/A System

    Optimierung der Feldverdrahtung durch Einsatz modularer IP 67-Feldbuslösungen

    • Kostenoptimierung
    • Plug & Play
    • Vedrahtung mit Standard M12-Komponenten
    • Hohe Schutzart IP67
    • Universalmodule sind konfigurationsfrei
    • Einfache, sicherer und schnelle Montage

    LioN-Link

    Das dezentrale I/O-Feldbussystem LioN-Link, mit dem Linien Topologien von bis zu 100 Metern Länge realisiert werden können, besteht aus Buskoppler-Modulen, die als Schnittstelle zu übergeordneten Feldbussen wie Profibus, CANopen, DeviceNet oder Ethernet fungieren, und Protokoll-unabhängigen I/O Modulen. LioN-Link bietet Ihnen ein rundes Programm an Anschlusskomponenten in der Feldebene. Dazu gehören die Steuerung von elektrischen Antrieben, die Vernetzung intelligenter Sensoren und Aktuatoren (z.B. Näherungsschalter, Motorstarter und Ventile), die einfache Um- oder Nachrüstung von Maschinen, Safety-Applikationen sowie eine dezentrale Spannungsversorgung. Planen Sie den Einsatz eines Feldbussystems? Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. Unsere Applikationsspezialisten helfen Ihnen gerne dabei die maßgeschneiderte Lösung zu finden.

    Vorteile im Überblick

    • Reduzierung Typenvielfalt und einfache Beschaffung
    • Vedrahtung mit Standard M12-Komponenten
    • Je Linie 100 m Ausdehnung
    • Zykluszeit: ca. 2ms
    • Eingangsmodule werden über LioN-Link gespeist, keine zusätzliche Anschlussleitung notwendig
    • Plug & Play Inbetriebnahme, ohne spezielle Hilfsmittel
    • Diagnose bei Peripherie- und Busfehlern
    • Unterscheidung der Steckplätze durch Farbkennung
    • Geringes Gewicht, optimal für kleine Handlingsroboter
    • Keine Moduladressierung und kein Endwiderstand nötig
    • Universalmodule sind konfigurationsfrei!
    • Erweiterung des PROFIBUS Netzwerkes OHNE Repeater unter Beibehaltung der max. Baud-Rate

    PDF Download